News



Jahreshauptversammlung in Halberstadt

Den ersten Freitag im Februar findet traditionsgemäß die alljährliche Jahreshauptversammlung der Halberstädter Brandschützer statt.

Auch in diesem Jahr fanden sich die Kameradinnen und Kameraden sowie geladene Gäste in der Feuer- und Umweltwache in Halberstadt ein.
Die Versammlung wurde vom stellvertretenden Ortswehrleiter Andreas Braumann eröffnet. Nach erfassen der Beschlussfähigkeit übergab er das Wort an Ortswehrleiter Martin. Dieser erinnerte sich an das Jahr 2016 zurück.  Insgesamt galt es 77 Einsätze abzuarbeiten. Besonders erwähnenswert war hier der Waldbrand in den Thekenbergen, welcher sich über mehrere Tage erstreckte und für alle beteiligten Kameraden besonders kräftezehrend war. Martin  Schulz sprach dafür seinen besonderen Dank aus.
Der Brand in der Quedlinburger Straße zeigte wieder einmal wie gut die Zusammenarbeit mit den anderen Ortsfeuerwehren funktioniert. Auf Grund extremer Wetterlagen mussten wir zwar nur zweimal ausrücken, aber hier galt es gleich mehrere Einsätze zeitgleich abzuarbeiten. Um dieses zu gewährleisten bekamen wir auch hier Unterstützung von den umliegenden Ortsfeuerwehren der Stadt Halberstadt.
Ein Verkehrsunfall im Juni bei dem zwei Personen in ihren PKW eingeklemmt waren, wurde ebenfalls zur Herausforderung, da zeitgleich zwei technische Rettungen eingeleitet werden mussten.In den Berichten der Kinder- und Jugendfeuerwehren aus Halberstadt waren die Höhepunkte das Bowlingturnier der Stadtjugendfeuerwehr, das Zeltlager in Almke und die Mitteldeutsche Meisterschaft im Löschangriff (nass) in Günthersdorf besonders zu nennen. Auch die Neueinkleidung der Kinderfeuerwehren war ein Highlight, da sich unsere Kleinsten jetzt wie die „Großen“ in ihren Uniformen fühlen.Stadtwehrleiter Thomas Dittmer wies in seinem Rednerbeitrag noch einmal besonders auf die Personalsituation hin.
„Die Zahl der Menschen die sich ehrenamtlich in einer Freiwilligen Feuerwehr engagieren nimmt immer weiter ab. Die Situation ist dramatisch.“, so Dittmer.
Bisher kommt ein freiwilliger Feuerwehrmann auf tausend Einwohner in der Kernstadt. Für eine Größe wie die Stadt Halberstadt wird mindestens das Doppelte benötigt.
Nach einigen netten Worten und Wünschen von Oberbürgermeister Andreas Henke wurden einige Kameradinnen und Kameraden befördert und geehrt.

Beförderungen:

Lukas Niens, Feuerwehrmann (nicht anwesend)
Stefan Gebauer, Feuerwehrmann
Chris Buchold, Oberfeuerwehrmann
Ricardo Geisler, Hauptfeuerwehrmann
Michael Ceranski, Hauptlöschmeister
Martin Schulz, Hauptbrandmeister
Thomas Dittmer, Brandinspektor

 

Ehrungen für treue Dienste:

Jannik Griebner, 10 Jahre (nicht anwesend)
Melanie Kohlmeister-Schulz, 10 Jahre
Florian Kuppermann, 10 Jahre (nicht anwesend)
Steffen Kelle, 20 Jahre (nicht anwesend)
Pierre Reinert, 20 Jahre
Alexander Rößling, 20 Jahre
Steffen Wilkerling, 20 Jahre (nicht anwesend)
Anja Heine, 20 Jahre
Enrico Holz, 30 Jahre
Martin Schulz, 30 Jahre
Jörg Kelle, 40 Jahre

Berufungen:

Chris Buchold, Gruppenführer
Thorsten Bache, Stadtjugendfeuerwehrwart
Stefan Gebauer, stv. Stadtjugendfeuerwehrwart
Heinz Holz, Leiter der Alters- und Ehrenabteilung

 

Gedankt wurde auch Axel Just für seine bisherige Arbeit als Leiter der Alters- und Ehrenabteilung, welche er aus gesundheitlichen Gründen niederlegen musste.

 

Zurück