Jahresbericht 2016 des Feuerwehr Fördervereins "St. Florian Halberstadt" e.V.

Jahresbericht 2017

Wie in jedem Jahr, so wurde auch unser Förderverein zu allen Jahreshauptversammlungen der Ortswehren Halberstadt, Klein Quenstedt, Emersleben, Athenstedt, Sargstedt und Langenstein eingeladen. Durch die jeweiligen Ortswehrleiter und auch die Kinder- und Jugendwarte wurde unsere Arbeit mit gebührenden Respekt anerkannt und gewürdigt.
Zur Zeit hat unser Feuerwehr Förderverein insgesamt 207  Mitglieder und 10 Unternehmen als kooperative Mitglieder. Die Mitgliederzahl gegenüber dem Vorjahr haben wir somit um 12 steigern können.
Die Bezahlung der Mitgliedsbeiträge hat sich in 2017 nach mehrmaligen Mahnungen wesentlich verbessert. Die säumigen Mitglieder haben ihre Zahlungen geleistet.
In 2017 konnten wir über unsere Sponsorentätigkeit  insgesamt  14.402 € an finanziellen und materiellen Mittel erhalten. Dies ist die bislang größte Spende innerhalb eines Jahres seit unserem Bestehen. Die wichtigsten Sponsoren wurden bereits in meiner 20 jährigen Zusammenfassung genannt.
Insgesamt wurden 33 sogenannte Spendenquittungen (Zuwendungsbestätigungen) von uns erteilt.
Bereits zur Jahreshauptversammlung im vorigen Jahr haben wir uns darauf verständigt, die Atrktivität des Feuerwehrmannes bzw. - Frau durch bessere Ausrüstungen zu erhöhen. In den Vorstandssitzungen 2017 haben wir deshalb beschlossen in 2017 Geld anzusparen, um in diesem Jahr eine größere Anschaffung zu tätigen. Deshalb viel die Beschaffung in 2017 nur sehr moderat aus. Es wurden T-Shirts für die Mannschaft der Wache und eine Magnettafel für die FFW Emersleben finanziert.

 An den finanziellen Zuwendungen für unsere Kinder- und Jugendfeuerwehren haben wir jedoch nicht gespart:

 Finanzielle Zuwendungen wurden wie jedes Jahr gereicht für:

  • die beiden Jugendzeltlager
  • Kinobesuch Kinder- und Jugendfeuerwehren in der Zuckerfabrik
  • 20 Jahre Jugendfeuerwehr Klein Quenstedt
  • Zuschuss Altersabteilung für die Fahrt mit den Wolfsburger Kameraden
  • Jahresabschlussfest der Kinder- und Jugendfeuerwehr Emersleben und Halberstadt
  • Zuschuss Flossfahrt  der Wachbereitschaft auf der Wendefurter Talsperre

 

Der Löschtrabi war auch 2017 in insgesamt 11 Einsätzen in Kindergärten, Schulen und im Privatbereich  zur Nachwuchsgewinnung im Einsatz. Dieses Oldtimerfahrzeug kommt immer wieder gut bei der Bevölkerung der Stadt Halberstadt an und wird auch gut ausgelastet. Dank gilt hier wie immer unseren Kameraden Frank Pörschke und Chris Buchholdt, die mit viel Engagement den Trabi am laufen halten, die Einsätze organisieren  und durchführen.

Einnahmen und Ausgaben    Konto: Förderverein           

Bestand aus 2016                                     6.440,87 €                

Einnahmen 2017:                                    16.536,62 €                            

Ausgaben 2017:                                        6.950,82 €                    

Kassenbestand 31.12.2017:                  15.042,27 €
(detailliertes im Kassenbericht 2017)

Der Vorstand tagte offiziell  2 mal. In zahlreichen direkten Kontakten untereinander konnten wir die Organisation aller unserer Abläufe recht gut klären. Die Sponsorenarbeit nimmt wie jedes Jahr den größten Arbeitsumfang ein. An 81 Unternehmen gingen schriftliche Spendenaufrufe hinaus, wovon 33 Spenden mit den zu übergebenden Spendenquittungen übergeben wurden.

Werte Mitglieder, liebe Kameradinnen und Kameraden, in 2018 wollen wir folgende Schwerpunkte setzen:

  • Finanzierung des Bowling Tages der Kinder- und Jugendfeuerwehren
  • Finanzielle Unterstützung des Kinder- und Jugendzeltlagers 
  • Einsatz des Werbefahrzeuges „Lösch - Trabi“  zur Nachwuchsgewinnung
  • Unterstützung der Kinder- und Jugendfeuerwehren aller Ortsteile
  • Einwerben von Sponsorengeldern
  • Beschaffung von 200 Stück Helmlampen für alle Aktiven und der Wache
  • Finanzielle Unterstützung für ausgewählter Ausrüstungsgegenstände  der Ortswehren Halberstadt, Emersleben, Klein Quenstedt, Langenstein, Aspenstedt, Sargstedt u. Athenstedt
  • Finanzielle Unterstützung der Arbeit in der Altersabteilung und Ruheständler.
  • Finanzielle Hilfe für Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehren
  • auch müssen wir dem Finanzamt wiederum Rechnung tragen und unsere Gemeinnützigkeit neu bestätigen lassen

Für weitere Anregungen, Wünsche oder Verbesserungen unserer Arbeit im Verein oder im Vorstand sind wir dankbar.
Zum Schluss meines Jahresberichtes möchte ich mich bei meinen Vorstandskameraden für Ihre Arbeit zu  Gunsten unseres Fördervereins ganz herzlich bedanken.
Ein besonderer Dank auch unsere beiden Kassenprüfer Jörg Kelle und Martin Rapmund sowie unseren Küchenteam  Ariane und Enrico Holz.

Stefan Walther
(Vorsitzender)

Kassenbericht 2017 des Feuerwehr-Fördervereins "Sankt Florian Halberstadt" e.V.

Halberstadt 07.02.2018

Mitgliederstand:

Mitglieder 31.12.2016 198
Mitglieder 31.12.2017 207
Davon kooperative Mitglieder 10

Einnahmen:

Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden
(13 Mitglieder haben Beitragsrückstände für 2017
9 Mitglieder wurden wegen ausstehender Beträge, Austritt oder Tod von der Mitgliederliste gestrichen.)

16.536,62 €

Ausgaben:

Kassenbestand per 31.12.2016 6.440,87 €
Einnahmen per 31.12.2017 (Beiträge, Spenden) 16.536,62 €

Gesamtbestand (Einnahmen + Kassenbestand)

22.977,49 €

Ausgaben für 2017

6.950,82 €

Die Ortsfeuerwehren Halberstadt, Emersleben, Klein Quenstedt, Langenstein, Athenstedt, Aspenstedt, Sargstedt und die hauptberufliche Wachbereitschaft erhielten Zuwendungen in Höhe von

1.409,34 €
(20,3 %)

Die Kinder- und Jugendfeuerwehren wurden unterstützt mit

4.650,25 €
(66,9 %)

Für Altersabteilung und Ehemalige

560,00 €
(8,0%)


Aufwendung "Löschtrabi"


186,83 €
(2,7%)

Kassenbestand per 31.12.2017

15.024,27 €

Harald Böer

Kassenwart des Feuerwehr-Fördervereins "Sankt Florian" Halberstadt e.V.