Einsätze



2010

Jugendliche stecken leerstehendes Haus in Brand

Es war kurz vor 17 Uhr am Sonntag, als bei der Halberstädter Feuerwehr der Alarm ausgelöst wurde. In einem leerstehenden Haus in der Spiegelstraße, Ecke Südstraße, war ein Feuer ausgebrochen. Der Brand erstreckte sich vom Erdgeschoss bis in den Dachstuhl. "Der Einsatz war sehr aufwendig", berichtet Einsatzleiter Jörg Kelle von der Halberstädter Feuerwehr. Insgesamt waren 53 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der freiwilligen Wehren aus Halberstadt, Langenstein und Athenstedt im Einsatz, Hinzu kamen die Einsatzkräfte der Polizei und ein Rettungswagen. "Die Kameraden aus Emersleben und Aspenstedt haben derweil die Wache besetzt", berichtet Kelle weiter.

Weiterlesen …

Straßenbahnunfall

Ca. 10.29 Uhr.
Ein 76-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Klewitzstraße in Richtung Beckerstraße. Dort beachtete er die Vorfahrt der Straßenbahn nicht, es kam zum Zusammenstoß. Der PKW wurde in dessen Folge durch die Straßenbahn 14 Meter mitgeschleift. Die alarmierte Feuerwehr sicherte die Unfallstelle. Der verletzte PKW-Fahrer und eine Insassin der Straßenbahn wurden durch den Rettungsdienst versorgt und ins AMEOS-Klinikum eingeliefert.

Weiterlesen …

Umwelteinsatz

Ca. 14.37 Uhr.
Durch einen Jäger wurde auf dem Frevelgraben im Industriegebiet in Höhe der Blauen Brücke ein Ölfilm festgestellt. Durch die alarmierte Feuerwehr wurden zunächst 2 Ölsperren im Graben verbaut. Im gleichen Zuge wurden die Feuerwehren Wegeleben und Gröningen informiert. Durch diese Wehren wurden im weiteren Verlauf des Grabens, der in Gröningen in die Bode mündet, ebenfalls Ölsperren errichtet. Das Umweltamt des Landkreises Harz sowie die Abwassergesellschaft Halberstadt haben gemeinsam mit der Kriminalpolizei Untersuchungen aufgenommen um den Einleitungspunkt und somit den Verursacher zu ermitteln.

Kellerbrand

Ca. 20.14 Uhr.
Durch die Leistelle wurde die Wachbereitschaft und die Ortsfeuerwehr Halberstadt in die Kühlinger Straße zu einem Kellerbrand alarmiert. Anrufer meldeten einem lauten Knall im Haus und starken Qualm Treppenraum. Einige Personen hätten sich bereits auf Balkonen in Sicherheit gebracht.Bei Ankunft der ersten Kräfte war der Treppenraum völlig verraucht, aus dem Keller kam eine enorme Hitze. Durch den Angriffstrupp wurde die Brandbekämpfung aufgenommen und parallel dazu die Entrauchung des Treppenraumes durchgeführt. Eine im Erdgeschoss befindliche Gaststätte wurde geräumt, in ihr befanden sich zum Zeitpunkt des Einsatzes ca. 28 Personen. Die Hausbewohner wurden aufgefordert, ihre Wohnungen nicht zu verlassen.
Es stellte sich im weitern Verlauf des Einsatzes heraus, dass abgestellte Möbel im Kellergang in Brand geraten waren. Die entstandene Hitze hat einen Großteil der Installationen im Keller und im Treppenraum in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden nicht verletzt. Die Gaststätte konnte nach kurzer Zeit wieder frei gegeben werden. Schäden an den Wohnungen entstanden nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache.

Brand eines Notstromaggregates

Gegen 12.30 Uhr kam es zwischen Halberstadt und Groß Quenstedt auf dem Gelände des dortigen Kieswerkes zum Brand eines Notstromaggregates. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte brannte der Motor und der Generator des Aggregates.

Weiterlesen …

Großbrand in Halberstadt

Ca. 00.36 Uhr.
Es ist der Alptraum eines Jeden - ein Feuer bricht mitten in der Nacht aus und raubt den Bewohnern nicht nur den Schlaf, sondern letztlich auch das Zuhause. In der Bleichstraße legte in der Nacht zum Dienstag ein Unbekannter Feuer.
Wie schwarze Finger greifen die Dachbalken in den hellen Tageshimmel. Neugierig bleiben Passanten stehen, schauen hoch zu dem weißen Fachwerkhaus. Dass es hier gebrannt hat, ist nicht zu übersehen.
Noch völlig unter Schock stehend, sortieren ein paar Bewohner ihre Habseligkeiten. Nein, reden wollen sie nicht über die schrecklichen Stunden der vergangenen Nacht.

Weiterlesen …