Einsätze



2009

Halberstadt schlitterte knapp an einer Katastrophe vorbei

Halberstadt ist gestern Morgen knapp einer Katastrophe entgangen. Der Geistesgegenwart des Verkehrstechnikers Jens Greßmann ist es zu verdanken, dass es in der Heinrich-Julius-Straße nicht zu einer Gasexplosion kam.
Jens Greßmann besprach gegen 9.50 Uhr eher zufällig mit Fachleuten der Halberstädter Verkehrsgesellschaft (HVG), wie verhindert werden kann, dass Autos immer wieder das Straßenbahngleisbett in der Heinrich-Julius-Straße zerfahren können. Plötzlich nimmt er einen penetranten Gestank wahr.

Weiterlesen …

Autos in Brand gesteckt

Wie die Polizei berichtete, gab es am frühen Sonnabendmorgen gegen 4.15 Uhr einen Autobrand in der Burchardistraße. Die Beamten wurden von einer aufmerksamen Anwohnerin informiert, dass vor ihrem Wohnhaus ein Fahrzeug in Brand stehe. Am Tatort konnten eindeutige Spuren gesichert werden, die auf eine Brandstiftung hindeuteten.
"Nach gegenwärtigem Ermittlungs- und Erkenntnisstand geriet gegen 4.35 Uhr ein weiteres Fahrzeug in der Huystraße in Brand.

Weiterlesen …

Brand im Lichtengraben

Bei einem Wohnungsbrand im Lichtengraben entstand am Sonnabend ein Sachschaden von geschätzt 10.000 €. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet gegen 18.15 Uhr die Dunstabzugshaube in einer Küche in Brand. "Am Löscheinsatz waren 21 Kameraden der Feuerwehr mit vier Einsatzfahrzeugen beteiligt", informierte Polizeihauptkommissar Uwe Becker am Montag. Verletzt wurde bei diesem Brand niemand.

Reisezugwagenbrand

Am 17.10. 2009 um 18.51 Uhr kam es auf dem Gelände der Verkehrs- Industrie- Systeme GmbH [VIS GmbH] zu einem Reisezugwagenbrand. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich auf dem Abstellgleis des Betriebsgeländes noch drei weitere abgestellte und angekuppelte Reisezugwagen. Der Brand konnte sich bis zur Vornahme von zwei C-Strahlrohren zum Innenangriff auf den gesamten Reisezugwagen ausbreiten.

Weiterlesen …

Einsatzübung im Gewerbegebiet in Emersleben

Es ist gegen 16.45 Uhr, Feierabend in der Firma Transatlantic in Emersleben. Die Kollegen begeben sich in Richtung Umkleideräume. Als der Lagerleiter des Betriebes die Tür zu den Sozialräumen öffnet, dringt ihm Rauch entgegen. Er schließt die Tür, rennt zum Telefon und alarmiert die Feuerwehr.
Kurz danach wird in Halberstadt die Wachbereitschaft alarmiert und in Emersleben werden die Kameraden über die Sirenen zum Gerätehaus gerufen.

Weiterlesen …

VKU in Aspenstedt

Ca. 00.31 Uhr.
In der Ortslage Aspenstedt hat sich bei einem VKU ein PKW überschlagen und kam in einem Wassergraben zum Liegen. Der Fahrer des PKW wurde im Fahrzeug eingeklemmt, bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang bereits Wasser in das Fahrzeug. Mit einem hydraulischen Rettungssatz wurde der Fahrer befreit und über ein Rettungsbrett durch die hintere Tür aus dem Wagen gehoben. Während des Rettungseinsatzes wurde dreifache Löschbereitschaft hergestellt und die Unfallstelle ausgeleuchtet.
An dem Einsatz waren die Wehren aus Aspenstedt, Ströbeck sowie die Wachbereitschaft mit 4 Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften beteiligt. Weiterhin waren ein RTW und ein NEF sowie 3 Funkstreifenwagen der Polizei vor Ort.