Einsätze



2007

Katze aus Motor befreit

Großes Erschrecken am Montagvormittag im Halberstädter Hagebuttenweg. Als ein Anwohner kurz nach der Heimkehr noch einmal wegfahren wollte, drang qualvolles Schreien aus dem Motorraum. Die Katze des Fahrzeugbesitzers hatte es sich im warmen Motorraum gemütlich gemacht. Beim Starten geriet das Fell des Tieres zwischen Keilriemen und Keilriemenscheibe. Das Tierrettungsteam der Halberstädter Feuerwehr musste einiges ab- und wieder anmontieren, um die Katze zu befreien.

LKW-Brand an der B 81

Ca. 01.42 Uhr.
Durch die Polizei wurde auf der Höhe Osterholz der Brand eines LKW mit Sattelauflieger gemeldet. Die Leitstelle alarmierte die Wachbereitschaft sowie die Feuerwehr Langenstein. Bei Ankunft der Kräfte brannten mehrere Reifen des Aufliegers, die Zugmaschine war durch den Fahrer bereits abgekoppelt worden. Vor Ankunft der Feuerwehr war der Ladetank, der mit Kalk gefüllt war mit lautem Knall geborsten. Mit zwei Rohren und dem Einsatz von Mittelschaum wurde der Brand bekämpft.
Der Einsatz war gegen 02.30 Uhr beendet. 

Wohnungsbrand in der Harmoniestraße

Ca. 11.14 Uhr.
Bei Ankunft der Feuerwehr brannte ein Zimmer im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Nach Angaben von Bewohnern des Hauses befanden sich noch Personen in den Wohnungen oberhalb der Brandetage. Vier Personen wurden durch einen Passanten (Mitglied einer benachbarten Feuerwehr) bereits vor Ankunft der Wachbereitschaft aus dem Haus evakuiert. Vom HLF wurde durch ein Fenster im Erdgeschoss ein Schnellangriffsrohr vorgenommen. Ein Trupp begab sich zur Suche von Personen in die oberen Etagen. Mit einem HD-Lüfter wurde der verqualmte Treppenraum freigemacht. Nachdem der Treppenraum begehbar war, wurden 2 Personen aus den oberen Wohnungen ins Freie gebracht.
Insgesamt wurden 7 Personen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.
Im Einsatz waren die Wachbereitschaft mit ELW, HLF und DLK sowie die Ortsfeuerwehr Halberstadt mit TLF 16/25. Weiterhin der Rettungsdienst mit 2 RTW sowie die Polizei mit 2 Streifenwagen. 

Einsatzübung Kulturgutschutz "Großbrand im Gleimhaus"

Als am Montagabend in Minutenabständen Fahrzeuge der Feuerwehr mit Blaulicht und Sondersignal durch das Stadtzentrum brausten, wußten nur Eingeweihte, daß es sich bei diesem Großeinsatz um eine Übung handelt. 60 Feuerwehrleute und zehn Einsatzfahrzeuge aus Halberstadt und den Ortsteilen probten für den Ernstfall. Angenommen wurde ein Großbrand im Gleimhaus.

Weiterlesen …

Brand in alter Villa

Zu einem Brand in der Magdeburger Straße musste die Halberstädter Feuerwehr am Montag ausrücken. Um 16.30 Uhr ging in der Zentrale der Notruf ein: In der Villa neben der Total-Tankstelle war es bei Schweißarbeiten zu einem Feuer gekommen. " Es hat sich ein Oberflächenbrand entwickelt", erklärte Einsatzleiter Thomas Bothe. Nach wenigen Minuten hatten die Einsatzkräfte die Situation unter Kontrolle.
Die Magdeburger Straße musste für die Dauer der Löscharbeiten voll gesperrt werden. 

Garagenbrand in Aspenstedt

Ca. 11.18 Uhr.
Durch die Einsatzleitstelle wurde die Wachbereitschaft mit HLF und DLK nach Aspenstedt zur überörtlichen Löschhilfe alarmiert.
Schon auf der Anfahrt wurde durch den Schichtführer starke Rauchentwicklung über dem Ort gemeldet. Bei Ankunft der Kräfte aus Halberstadt waren bereits Kameraden aus Aspenstedt und Ströbeck vor Ort und hatten ein Rohr im Außenangriff vorgenommen. Durch den Angriffstrupp des HLF wurde im Innenangriff vorgegangen. Der Brand konnte auf die Garage begrenzt werden, das angrenzende Wohnhaus blieb unversehrt.