Einsätze



2006

Saniertes Fachwerkhaus brannte aus

Ca. 18.00 Uhr.
Als das HLF und die DLK der Wachbereitschaft in der Gröperstraße eintrafen, brannte auf einem Hinterhof ein ca. 30 m² großer Anbau eines Wohnhauses in voller Ausdehnung. Der Dachstuhl des Wohnhauses hatte bereits Feuer gefangen. Von einem zweiten Wohnhaus brannte die Holzfassade, ein Fenster war durch die Wärmeeinstrahlung bereits zerstört.

Weiterlesen …

Brand hinter dem Personenbahnhof

Ca. 05.36 Uhr.
Beim Eintreffen der Kräfte der Wachbereitschaft brannte ein leerstehendes Fachwerkgebäude mit Garagenanbau. Durch den Schichtführer wurden Kräfte und Mittel der Ortsfeuerwehr Halberstadt sowie der Einsatzleitdienst nachgefordert.

Weiterlesen …

Brandserie

In der Nacht vom 10.12. zum 11.12.2006 kam es im Stadtgebiet zu insgesamt vier PKW-Bränden. Um 00.34 Uhr wurde die Wachbereitschaft zu einem PKW-Brand in die H.Neupert Straße gerufen. Noch während des Einsatzes ging um 01.13 Uhr die nächste Meldung über einen weiteren PKW-Brand in der Otto-Spielmann-Straße ein. Hier kam die Ortsfeuerwehr Halberstadt mit einem TLF 16/25 zum Einsatz und wurde dann durch die Wache unterstützt. Das LF 16/12 wurde bereits eine Minute später zu einem Brand Am Friedhof gerufen. Dort brannte ebenfalls ein PKW, jedoch hatte die Polizei den Brand schon mittels Handfeuerlöscher bekämpft. Um 01.49 Uhr brannte ein weiteres Fahrzeug auf einem Parkplatz an der Rabahne.

Wohnungsbrand in der Finkestraße

Am 01.12.06 kam es um 19.56 Uhr in HBS in der Finkestraße zu einem Wohnungsbrand im 1.OG eines Mehrfamilienhauses. In der Küche brannte Mobiliar und die Gardine, starke Rauchentwicklung war zu verzeichnen. Der Wohnungseigentümer wurde durch den eingesetzten Angriffstrupp über das Treppenhaus gerettet. Zur Brandbekämpfung wurde ein C-Rohr eingesetzt. Drei weitere Personen darunter ein Kleinkind wurden ebenfalls über das Treppenhaus durch einen zweiten Trupp evakuiert und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung an den Rettungsdienst übergeben. Zur Belüftung der Wohnung und des Treppenhauses wurde ein Hydrolüfter eingesetzt.
Im Einsatz waren ELW, HLF, DLK , TLF, LF 16/12 mit 20 Kameraden. Der Rettungsdienst war mit 2 RTW und 1 NEF im Einsatz. Die Polizei war mit einem Funkstreifenwagen vor Ort.

Kellerbrand in der Maxim-Gorki-Straße

Am 28.11.2006 wurde die Wachbereitschaft um 19.10 Uhr in die Maxim-Gorki-Straße gerufen. Nach dem Eintreffen ergab die Lageerkundung das es in einem Eingang eines Sechs-Geschossers zu einem Kellerbrand gekommen war. Das Treppenhaus sowie das Treppenhaus des Nachbareingangs waren verqualmt. Durch die Besatzung des HLF wurde ein C-Rohr zur Brandbekämpfung vorgenommen. Gleichzeitig wurde ein Treppenhaus mit Hydrolüfter entraucht. Das nachalarmierte TLF der Ortsfeuerwehr Halberstadt übernahm die Belüftung des zweiten Treppenhauses. Die Bewohner der Eingänge wurden vorsorglich evakuiert.
Der Einsatz war gegen 20.30 Uhr beendet, Personen wurden nicht verletzt. 

Hausfassade abgefackelt

Ausgehend vom Brand eines Papiercontainers in der Halberstädter Puschkinstraße 5 kam es am Samstag gegen 18.15 Uhr zum Brand einer kompletten Wand eines Mehrfamilienhauses. "Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, brannte die Fassade schon auf rund 300 m²", informierte die Polizeidirektion Halberstadt. Das Feuer hatte bereits vom Container auf die Außendämmung übergegriffen. Zeugen hatten unmittelbar vor dem Brand drei bisher unbekannte Personen am Container beobachtet, so dass die Polizei von Brandstiftung ausgeht und Ermittlungen zur Ursache aufgenommen hat.
Das Mehrfamilienhaus wird vorwiegend von Spätaussiedlern bewohnt. Verletzt wurde niemand. Der Schaden wird auf ca. 25.000 € geschätzt.