Einsätze



2003

Großfeuer in zwei Bushallen bei Halberstadt

Kurz nach 4 Uhr morgens hatte am Sonntag eine Autofahrerin von der B 81 aus die Flammen am Ortsrand Langensteins entdeckt und die Polizei alarmiert. Durch die Einsatzleitstelle wurde darauf hin die Feuerwehr Langenstein sowie die Wachbereitschaft alarmiert.

Weiterlesen …

Verkehrsunfall auf der B 81

Aus noch ungeklärter Ursache kam es an diesem Morgen zu einem schweren VKU. Zwei PKW waren frontal zusammengestoßen. In beiden PKW waren die Fahrer eingeklemmt. Aus einem Audi konnte der Fahrer relativ schnell befreit werden, der Fahrer des zweiten PKW wurde mit dem Rettungssatz geborgen. Durch den Unfall wurde auch ein Sattelzug in Mitleidenschaft gezogen. Er war durch ein Ausweichmanöver von der Fahrbahn abgekommen und schwer beschädigt auf dem Acker zum Stehen gekommen. Dabei wurde eine Tankleitung beschädigt aus der ca. 100. Liter Diesel ausliefen. Durch die Feuerwehr wurde das Leck abgedichtet und der ausgelaufene Diesel aufgenommen.
Im Einsatz waren ELW, HLF 16, GW, 2 RTW, 2 NEF und 4 Funkstreifenwagen.
Für die Feuerwehr war der Einsatz um 08.37 Uhr beendet. Wegen der Bergung des LKW war die B 81 noch bis ca. 11.00 Uhr teilweise gesperrt.

Brand einer Siebanlage

Die Wachbereitschaft wurde an den Stadtrand von Halberstadt alarmiert. Die Alarmmeldung lautete Brand in einer Gartenanlage. Schon von der Wache aus war eine mächtige Rauchsäule zu sehen.

Weiterlesen …

Garagenbrand in der Mahndorfer Straße

Alarmierung 16.26 Uhr.
Die Wachbereitschaft hat gerade einen Einsatz in der M.Gorki Str. beendet als die Alarmmeldung zu dem Garagenbrand eintraf. Bei Ankunft brannten in einer Doppelgarage Reifen und Einbauten in voller Ausdehnung. Der Besitzer hatte schon selbst Löschversuche unternommen und den in der Garage befindlichen PKW ins Freie geschoben. Zur Brandbekämpfung wurde ein HD-Rohr unter PA und ein Hydrolüfter vorgenommen.
An der Garage entstand erheblicher Sachschaden. 

Bungalowbrand in der Gröperstraße

Alarmierung 8.35 Uhr.
Auf einem Hinterhof in der Altstadt brannte ein Wohnbungalow in voller Ausdehnung. Die Brandbekämpfung wurde mit 2 C-Rohren unter PA vorgenommen. Während des Einsatzes wurden Propangasflaschen gekühlt und dann in Sicherheit gebracht.
Im Einsatz waren HLF 16 und TLF 16/25 mit 11 Einsatzkräften. 

Gebäudeeinsturz

Zu einem Einsturz eines Gebäudes kam es am 09.10. in der Altstadt Am Kulk. Gegen 08.00 Uhr wurden Anwohner aus ihrer Ruhe gerissen. Mit einem Schlag war der Dachstuhl eines leerstehenden Gebäudes zusammengebrochen.

Weiterlesen …